Gewerbliche Schule Im Hoppenlau

Informationen zur Kooperation der Meisterschule Müller an der Gewerblichen Schule Im Hoppenlau Stuttgart (GSIH) und der Schweizerischen Müllereifachschule St. Gallen (SMS)

-->  "Informationen zum Meisterkurs Müller (u. Kooperation mit SMS)" als PDF

Video-Trailer --> "Meisterkurs Müller live"


Kursorganisation

Die Gewerbliche Schule Im Hoppenlau und die Schweizerische Müllereifachschule St. Gallen (SMS) haben beschlossen, einen gemeinsamen Weg in der Fortbildung von Müllern zu beschreiten. Dabei werden Synergien genutzt und die jeweiligen Stärken der beiden Institutionen in einem gemeinsamen Kursmodell vereinigt.

In ihrem gemeinsamen Kursmodell bieten die beiden Schulen eine insgesamt zehnmonatige Ausbil­dung an, an deren Ende die Absolventen über zwei begehrte Abschlüsse verfügen.

Meisterbrief

Die Teilnehmer erlangen den klassischen Meisterbrief im Müllerhandwerk. In vier Prüfungsteilen wer­den dadurch betriebswirtschaftliche und arbeitspädagogische Kenntnisse sowie ein fundiertes fach­theoretisches und fachpraktisches Wissen nachgewiesen. Mit diesem Abschluss sind weitere Fortbil­dungsmöglichkeiten verbunden. So ist eine Anrechnung von einem Jahr bei der Lebens­mittel­techniker­ausbildung möglich und sogar - nach einer entsprechenden Beratung - die Aufnahme eines Hochschulstudiums.

Diplomierter Müllereitechniker SMS

Nach erfolgreichem Besuch des Kursteils an der SMS in St. Gallen erhalten die Teilnehmer den be­gehrten Titel »Diplomierter Müllereitechniker SMS«. Mit diesem Abschluss stehen in der Welt der Müller alle Türen offen. Ob als qualifizierter Obermüller oder in gehobenen, technischen Leitungsfunk­tionen in allen Mühlen weltweit.

Ablauf der Ausbildung

buchbare Kurse -> s. ANMELDDUNG
                           -> Anmeldeformulare (PDF) oder Online-Anmeldung

Die ersten sechs Monate werden die Schüler in Stuttgart ausgebildet. Das Programm für den ersten Teil der Ausbildung wurde organisatorisch so angepasst, dass darin alle relevanten Inhalte zur Erlangung des Meisterbriefes vermittelt werden können. Zudem erhalten die Teilnehmer gleichzeitig auch die nötigen Grundlagen für die weitere Ausbildung an der Müllereifachschule in St. Gallen, welche eben­falls fünf Monate dauert. Diese Verkürzung der Zeitdauer ist - verglichen mit früheren Kursen - mög­lich, da in St. Gallen keine Grundlagen mehr vermittelt werden müssen.

Aufbauend auf die bereits vermittelten Inhalte konzentriert sich die Ausbildung an der SMS auf die Vertiefung der Kenntnisse der Müllereitechnologie und Natur­wissen­schaften, wobei vor allem die praktische Ausbildung in der schuleigenen Mühle sowie in den bestens eingerichteten Laboratorien im Zentrum steht.

In der Regel werden pro Kurs nicht mehr als 24 Studierende aufgenommen, wodurch eine individuelle Betreuung der Kursteilnehmer gewährleistet werden kann.

Vorteile des Kursmodells

  • Die Kursteilnehmer profitieren von der jahrzehntelangen Erfahrung zweier etablierter Weiterbil­dungsinstitutionen. Dies garantiert eine qualitativ hochwertige Ausbildung
  • Die Kursteilnehmer erlangen in nur elf Monaten zwei karriererelevante Abschlüsse
  • Die Abschlüsse erhöhen die Attraktivität der Absolventen auf dem Stellenmarkt und bieten für die berufliche Zukunftsplanung mehr Möglichkeiten und Flexibilität
  • Die Gesamtkosten für die beiden Kurse sind gegenüber den bisherigen Ausbildungsmöglichkeiten deutlich reduziert.
  • Die kurze und effiziente Ausbildungszeit spart den Studenten Kosten, da sie weniger lange von der Arbeit fernbleiben müssen und folglich der Lohnausfall als wichtigster Kostenfaktor geringer wird im Vergleich mit anderen Lehrgängen

 

A. Meisterschule Müller

Ziel der Weiterbildung

An der Meisterschule für Müller werden Müllergesellen/-innen allgemein und fachlich fortgebildet, um sie für die Ablegung der Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Stuttgart vorzubereiten und sie zur meisterhaften Ausübung ihres Berufes zu befähigen.

Beginn und Dauer

Die Lehrgänge an der Meisterschule beginnen jeweils im September und dauern ca. 25 Unterrichtswochen. 

   -->  Übersichtskalender / Ferienplan Müllermeisterkurs 2018 - 19 (pdf)

Aktuelle Kursdaten

Meisterkurs: 03. September 2018 bis 01.März 2019 (Stuttgart, D) 6 Monate
(FHMU12)
Techniker:    06. März 2019    bis      19.Juli 2019 (St. Gallen, CH) 5 Monate

Informationen, Kursdaten, Stundenpläne und Anmeldemöglichkeiten (PDF): 

(Voraussetzung für den Technikerkurs SMS ist der Besuch des Meisterkurses an der Gewerblichen Schule Im Hoppenlau!)

 

Bildungsinhalte

Der Unterricht umfasst ca. 40 Stunden Unterricht je Woche. Hierbei werden in

  • Teil I - die fachpraktischen Inhalte
  • Teil II - die fachtheoretischen Inhalte
  • Teil III - die betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtskundlichen Inhalte
  • Teil IV - die berufs- und arbeitspädagogischen Inhalte

vermittelt. Die Unterrichtsinhalte richten sich nach der "Verordnung über das Berufsbild und über die Prüfungsanforderungen im praktischen und fachtheoretischen Teil der Meisterprüfung für das Müller­handwerk" und nach der "Verordnung über gemeinsame Anforderungen in der Meisterprüfung im Handwerk für die Prüfung der wirtschaftlich-rechtlichen und der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse".

Anmeldung zum Schulbesuch

Das Anmeldeformular können Sie schriftlich oder mündlich (Tel.: 0711/216-570-13) über das Sekretariat anfordern oder die Online-Möglichkeiten über www.hoppenlau.de  (unter dem Menü ANMELDUNG ) nutzen.

Ihre Anmeldung kann erst ab Eingang bei uns berücksichtigt werden.

Zulassung zur Meisterschule

Die Zulassung zum Vorbereitungslehrgang auf die Meisterprüfung erfolgt grundsätzlich in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Zulassung zur Meisterprüfung

Fordern Sie bei der Handwerkskammer Region Stuttgart (Tel.: 0711/1657-288) bitte den Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung an. Von dort wird die Zulassung ausgesprochen, wenn die Voraus­set­zungen erfüllt sind. Der Nachweis einer abgeschlossenen Müllerlehre ist nicht erforder­lich, wenn Sie be­reits eine Meisterprüfung in einem anderen Handwerksberuf (z. B. Bäcker) be­standen haben. Der Nachweis einer Gesellentätigkeit als Müller/in ist nicht erforderlich.

Gebühren und Kosten für den Meisterkurs in Stuttgart

Die Kursgebühren belaufen sich derzeit auf 2.400,00 €. Vom Verein zur Förderung der Berufsausbildung und Fortbildung Müller wird gesondert eine Umlage von 450,00 € für u.a. externe Referenten, Eintrittsgelder und Abschlussfeier berechnet.

Eine Anzahlung in Höhe von 500, - € ist unverzüglich fällig.

Sollten Sie von Ihrer Anmeldung zurücktreten, erhalten Sie die Anzahlung zurück. Allerdings wird eine Verwaltungspauschale von 120,00 € einbehalten. Erfolgt Ihr Rücktritt nach dem 31.03.2018, wird eine Stornogebühr von 400,00 € erhoben, die mit Ihrer Anzahlung verrechnet wird.

Der Restbetrag von 1.900,00 € ist spätestens bis zum 31.05.2018 zu entrichten.

Die Prüfungsgebühren für die Handwerkskammer Stuttgart sind vor der Prüfung unmittelbar an die Handwerkskammer Stuttgart zu bezahlen und werden getrennt von dieser in Rechung gestellt

Die Prüfungsgebühren belaufen sich z. Zt. auf:

Teil I     300,- €
Teil II    275,- €
Teil III   150,- €
Teil IV    150,- €

Zusätzlich wird für die Abnahme der praktischen Prüfung eine Sondergebühr erhoben.

Unterkunft und Verpflegung

Unterkunft beschaffen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen grundsätzlich selbst. Anschriften von Un­terkünften / Wohnheimen geben wir bei Bedarf an gemeldete Lehrgangsteilnehmer weiter. Das Mit­tagessen kann in der Mensa der Universität Stuttgart eingenommen werden.

Finanzielle Förderung

Für die Fortbildungen an der Schule können Anträge auf Gewährung von Leistungen und Beihilfen gestellt werden. Da die Vorschriften über die Förderungsbedingungen wechseln können, erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig vor dem Schuleintritt über die jeweiligen Förderungsmöglichkeiten (z. B. unter www.meister-bafoeg.info ).

Begabtenförderung

Schüler unter 25 Jahren (zum Maßnahmebeginn) können eine Begabtenförderung erhalten, wenn die Berufsabschlussprüfung mit mindestens 87 Punkten bzw. der Durchschnittsnote 1,9 oder besser bestanden wurde oder bei einem überregionalen berufl. Leistungswettbewerb einen der Plätze 1 bis 3 belegt hat oder die besondere Qualifizierung durch einen begründeten Vorschlag des Arbeitgebers oder der Berufsschule nachweisen kann. Ein Anspruch auf Aufnahme besteht nicht! Wenden Sie sich bei weiteren Fragen bitte an die Handwerkskammer Region Stuttgart 0711/1657-248.

 

Anschrift

Gewerbliche Schule Im Hoppenlau
Meisterschule Müller
Rosenbergstr. 17
D-70176 Stuttgart

Telefon:  +49-711-216-570-13
Fax:       +49-711-216-570-20
E-Mail:    gsih@hoppenlau.de
WEB:      http://www.hoppenlau.de
WEB-direkt: http://meisterschule-mueller.de



B. Schweizerische Müllereifachschule St. Gallen

Gebühren und Kosten für den SMS Kurs in St. Gallen

Die Kosten für den Kurs an der Schweizerischen Müllereifachschule in St. Gallen betragen 8000,- SFR.  Voraussetzung für die Teilnahme am SMS Kurs ist der Besuch des Meisterkurses an der Gewerblichen Schule Im Hoppenlau.

Unterkunft und Verpflegung

Unterkunft beschaffen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen grundsätzlich selbst. Anschriften von Unter­künften werden von der SMS in St. Gallen an gemeldete Lehrgangsteilnehmer weiter gegeben.

Anschrift

Schweizerische Müllereifachschule St. Gallen (SMS)
Teufener Straße 11
CH-9000 St.Gallen / Schweiz

Telefon:  +41 71 955 36 77 (Sekretariat)
Fax:       +41 71 955 39 49
E-Mail:    info@sms-sg.ch
WEB:      http://www.sms-sg.ch


 

C. Anmeldeverfahren

Das Anmeldeformular für die beiden Kurse (Meisterkurs und SMS) liegt bei beiden Schulungsein­richtungen vor und kann sowohl von der Gewerblichen Schule Im Hoppenlau als auch von der SMS St. Gallen angefordert werden. Über die Homepage der GSIH und der SMS ist ebenfalls eine Online-Anmeldung möglich.

Es ist notwendig, dass die Anmeldung bei beiden Schuleinrichtungen separat mit dem jeweiligen Formular erfolgt!!

Eingehende verbindliche Anmeldungen werden nach Eingangsdatum in einer gemeinsamen Anmel­deliste geführt. Die Teilnehmerzahl für den kooperativen Kurs ist auf 24 begrenzt!

Kursgebühren:

Zahlung an die Gewerbliche Schule Im Hoppenlau
und an den Verein zur Förderung der Berufsausbildung Müller

  • Kursgebühren in Höhe von 1.950,00 € sowie 450,00 € Umlage für den Verein zur Förderung der Berufsausbildung für Materialgeld, Lern- und Arbeitsmittel und Kosten für Exkursionen

    Dieser Gesamtbetrag in Höhe von 2.400,00 € ist spätestens bis zum 31.05.2018 zu entrichten.

Zahlung an die Handwerkskammer Stuttgart

  • Prüfungsgebühren für die Teile I bis IV der Meisterprüfung, derzeit insgesamt 765,- Euro; hinzu kommt eine Gebühr bei Abnahme der praktischen Prüfung.

Die Prüfungsgebühren für die Handwerkskammer Stuttgart sind vor der Prüfung unmittelbar an die Hand­werkskammer Stuttgart zu bezahlen.

Zahlung an die Schweizerische Müllerschule in St. Gallen

CHF 8.000.-  - Kurskosten für SMS-Kurs
davon
CHF 3.000.-
  - fällig bei Anmeldung

Rücktrittsbedingungen nach getätigter Anzahlung:

  • Abmeldung früher als 2 Monate vor Kursbeginn SMS-Teil:
    50% der geleisteten Anzahlung wird rückerstattet.
  • Abmeldung 2 Monate oder später vor Kursbeginn:
    10% der geleisteten Anzahlung wird rückerstattet.
  • Abmeldung nach Kursbeginn:
    Es wird keine Rückerstattung mehr gewährt.