Gewerbliche Schule Im Hoppenlau

Einrichtung einer Klasse "Vorqualifizierung Arbeit / Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen“ (VABO) an der Gewerblichen Schule Im Hoppenlau Stuttgart (GSIH)

Zum Schuljahr 2014/15 wird an der Gewerblichen Schule Im Hoppenlau Stuttgart eine Klasse des VAB mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen (VABO) eingerichtet.

--> Infoblatt zum Download (PDF)

Diese Klasse wird gem. den Schulversuchsbestimmungen VABO eingerichtet, die das Kultusministerium derzeit noch erstellt und die im Entwurfsstadium vorliegen.

An der GSIH wird das Qualifizierungsangebot gemäß folgender Maßgaben eingerichtet:

  • Zentrales Ziel ist es, jungen Menschen, die nach Stuttgart zugewandert sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben, in einer einjährigen Qualifizierung in der genannten Schulart (VABO) die Ausbildungsreife für einen Nahrungsberuf zu vermitteln. Dabei wird kein Abschluss einer weiterführenden allgemein bildenden Schulart vermittelt. Dieser kann jedoch erworben werden, wenn im Anschluss an das VABO eine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen wird.
  • Gleichzeitig soll damit Handwerksbetrieben in Stuttgart die Möglichkeit gegeben werden, vorqualifizierte und motivierte junge Menschen für eine Anschlussausbildung als Bäcker/-in, Bäckereifachverkäufer /-in, Fleischer/-in, Fleischfachverkäufer/-in oder Systemgastronom/-in zu gewinnen.
  • Gemäß den Schulbesuchsbestimmungen des Kultusministeriums VABO soll neben dem Fach Deutsch ein fächerübergreifender, projektbezogener Arbeitsfeldunterricht im Mittelpunkt der Qualifizierung stehen.
  • Der Erwerb von Deutschkenntnissen ist zentrales Unterrichtsprinzip in allen Fächern.
  • Der Arbeitsfeldunterricht wird zu gleichen Teilen im Fleischtechnikum, im Backtechnikum und in den Fachräumen für den Lebensmittelverkauf an der GSIH durchgeführt.
  • In den genannten Qualifikationsfeldern wird der Unterricht so gestaltet, dass es den Schülerinnen und Schülern möglich ist, noch im jeweiligen Schuljahr ein mehrwöchiges Praktikum in einem Bäcker- oder Fleischerbetrieb zu leisten, sofern sie bis dahin ausreichende deutsche Sprachkenntnisse und eine Orientierung auf das jeweilige Berufsfeld erworben haben.

Gern beantworten wir Ihre Fragen.

Fragen zur Gestaltung der Fachinhalte und zu den Möglichkeiten, eine Anschlussausbildung zu beginnen, beantworten Ihnen

  • Frau Hanser-Cichos
    Tel. 0711 – 216 57040, E-Mail: petra.hanser-cichos@hoppenlau.de  
    und
  • Herr Wachter
    Tel. 0711 – 216 57039, E-Mail: bertram.wachter@hoppenlau.de.


Fragen zur Anmeldung und den Unterrichtszeiten beantwortet Ihnen

  • Frau Walther
    Tel.  Mo/Di/Fr  0711 – 216 57013, Mi/Do 0711 – 216 57080
    E-Mail: cornelia.walther@hoppenlau.de.