Gewerbliche Schule Im Hoppenlau

Kürbissahne-Torte mit Apfelcreme

Die Kürbissahne-Torte mit Apfelcreme bietet leichten, dezent-fruchtigen Geschmack

Das besondere Geschmachserlebnis ist gefragt - dessen ist sich Konditormeister und Fachoberlehrer Werner Schenk von der Stuttgarter Meisterschule voll bewußt. Und er weiß diesem Anspruch auch gerecht zu werden. Sein "Experiment", den eher in der nicht süßen Küche verwendeten Kürbis mit Apfel zu kombinieren, ist voll geglückt. Herausgekommen ist eine exklusive und herrlich ausgewogene Tortenkreation, die auch optisch zu überzeugen weiß.

Kürbissahne mit Apfelcreme

Das Rezept ist ausreichend für eine Torte von 26 cm Durchmesser und einer Höhe von 6 cm. Die Torteneinteilung hat 16 Stücke.

--> zu den Rezepten und der Herstellung der Kürbissahne-Torte (Text)

Tortenaufbau und Herstellung der Cremes (in 13 Arbeitsschritten und Einzelbildern, s.u.):

Arbeitsschritte:
1. Den Tortenring mit den zusammengesetzten Mandelböden vorbereiten und den Rand mit einer Folie ausschlagen.
2. Die Schmuckroulade passgenau in den Ring stellen.
3. Die Apfelsaftcreme unter ständigem Rühren kochen. Unter die gekochte Apfelsaftcreme den Eischneee flott unterziehen.
4. Die Apfelcreme zügig in den Tortenring abfüllen.
5. Die Creme glatt streichen und die Apfelwürfel aufstreuen.
6. Nun einen Mandelboden auflegen und die Torte kühl stellen.
7. Das gefroren gelieferte Kürbispüree auflösen, die Eiermasse sowie die aufgelöste Gelatine mit dem Calvados beigeben und glatt rühren.
8. Die geschlagene Sahne unter den Fond heben.
9. Die Torte bis zum Ringrand füllen, glatt streichen und anfrosten.
10. Alle Zutaten für den Kürbisspiegel gut verrühren.
11. Den Aluring der Torte etwas hochziehen und den Guss gleichmäßig schwenkend auf der Tortenoberfläche verteilen. Anschließend zum Absteifen kühl stellen.
12. Die Apfelspalten wie ersichtlich einschneiden und mit Zitronensaft bestreichen.
13. Auf einer 16er Stückeinteilung den Sahnedekor aufspritzen, die Apfelspalten und die Minzeblätter auflegen.

Rezeptentwicklung:
Dieses Rezept entstand in Zusammenarbeit mit Konditormeister und Techn. Oberlehrer Werner Schenk von der Gewerblichen Schule Im Hoppenlau Stuttgart - Meisterschule der Konditoren. Autor: Rolf Stecher; als Fachartikel erschienen in Konditorei & Cafe, 6/2007

Weitere Informationen:
Tel. +49-711-22402-0
Fax +49-711-22402-20
E-Mail: gsih@hoppenlau.de