Gewerbliche Schule Im Hoppenlau

Informationen aus dem Bereich Fleisch - Beruf Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk Fachrichtung Fleisch

Fachverkäufer/-In im Lebensmittelhandwerk

Schwerpunkt: Fleischerei
"Wir machen etwas aus Fleisch und Wurst!"



"Und für diesen Beruf muss man drei Jahre lernen?"

Diese Frage müssen sich die Schüler/-innen und Lehrer in unserem Bereich ab und zu stellen lassen. Wenn aber das erste Fleisch- und Wurst-Büffet auf dem Tisch steht und der erste Kunde von einer unserer Fachverkäuferinnen oder einem Fachverkäufer, kompetent und ausführlich zu den Produkten aus der Fleischerei beraten wurde und nach einigen Ernährungstipps auch noch ein leckeres Rezept mit nach Hause bekommen hat - spätestens dann sind auch die letzten Fragen und Zweifel ausgeräumt.

In einer Zeit, in der ein Lebensmittelskandal den nächsten jagt ist es für den Kunden wichtig Vertrauen zu haben in die Betriebe, in denen er täglich seine Lebensmittel einkauft.

Das Verkaufspersonal spielt hier eine Schlüsselrolle. Die jungen Frauen und Männer sind die ersten Ansprechpartner für die Kunden und mit Ihrem Verhalten und mit Ihrer fachlichen und sozialen Kompetenz tragen Sie viel dazu bei, den Ruf eines Betriebes zu prägen.

Die Lehrerinnen und Lehrer aus dem Bereich Fleisch - Beruf Fachverkäufer/-in Fleischerei vermitteln den Schülerinnen und Schülern diese Kompetenzen im praktischen und theoretischen Berufsschulunterricht. Dabei bedienen sie sich, sowohl in fachlicher als auch in didaktischer Hinsicht, der neuesten Erkenntnisse. Wir unterrichten die Schüler dabei seit 2006 in sogenannten Lernfeldern. Hierbei steht die Verknüpfung von theoretischen und praktischen Inhalten im Vordergrund. Es wird in Lernsituationen unterrichtet, die sich an den Erfordernissen des Berufsalltags orientieren.

Die praktische Ausbildung an unserer Schule verdient besondere Erwähnung. So kann die Berufsgruppe auf eine lange Liste von Siegerinnen bei unzähligen Wettbewerben zurück blicken. Darunter waren nicht nur einige Kammer- und Landessiegerinnen sondern auch eine Bundessiegerin.


Goldmedaille SÜFFA-Plattenwettberwerb 2008

Bei der SÜFFA, der Fleischer-Fachausstellung, die in Stuttgart stattfindet, haben unsere Schülerinnen und Schüler bei Berufsschulwettbewerben schon so manche Goldmedaille mitgenommen. Auch im Jahr 2008 wurden die Arbeiten unserer Schüler mit Goldmedaillen belohnt. Diese Tradition soll sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen.

Haben die Schülerinnen und Schüler die Ausbildung abgeschlossen und genügend Berufserfahrung gesammelt, so gibt es die Möglichkeit, die Ausbildung zur Verkaufsleiterin bzw. zum Verkaufsleiter zu absolvieren, sozusagen dem "Meister des Verkaufs". Nach dieser Qualifizierung sind die Teilnehmer/-innen in der Lage einen Betrieb zu führen und Lehrlinge auszubilden.