Gewerbliche Schule Im Hoppenlau

Berufsorientierung im Restaurant des TBU-Vereinsheim

Wir, die Schülerinnen und Schüler der Berufsvorbereitung der Gewerblichen Schule Im Hoppenlau haben uns mit unseren Lehrern und der Sozialpädagogin in Untertürkheim getroffen und den nächsten Bus hinauf zum Rotenberg genommen. Die Haltestelle Aspen war das Ziel, von wo es nicht mehr weit ist zum TBU Vereinsheim.

Dort wurden wir von Frau Vögl freundlich empfangen. Sie hat uns über ihren beruflichen Werdegang aufgeklärt und uns alle möglichen Fragen beantwortet.
Der Küchenchef hatte mit einem Mitschüler von uns in der Zwischenzeit im Nebenraum eine Aromabar aufgebaut, an der wir den Duft und Geschmack verschiedener Früchte, Gewürze und Kräuter kennen lernen oder wieder erkennen konnten.
Dann wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Unsere Gruppe durfte zuerst in die Küche um Pfannkuchen zu machen. Jeder durfte am Herd seine Fähigkeiten testen.
Anschließend kammen wir ins Restaurant, wo wir einen Tisch voller Dekorationsmaterial vorfanden. Wir sollten unserer Kreativität freien Lauf lassen, indem wir unsere eigenen Tischderkorationen kreierten. Frau Vögl hat dann unsere eingedeckten Tische begutachtet und bewertet.

Nachdem wir aufgeräumt hatten, wurden wir von Frau Vögl zu Schnitzel mit Pommes eingeladen. 
Wir haben uns das Mittagessen schmecken lassen. Frau Vögl hatte das Schlusswort und Frau Stein, unsere Jugendberufshelferin hat sich in unserem Namen bedankt. Anschließend haben wir uns auf den Rückweg gemacht.

Die Aktion hat uns gut gefallen, da es abwechslungsreich und interessant war. So etwas in der Art können wir gerne jeder Zeit wieder machen.

                                                                                                                Sarra Alilou und Emre Coskun